Über Grenzen hinweg rekrutieren – wie Auslands-Recruiting und qualifizierte Zuwanderung den Fachkräftemangel abfedern können

  • Blog

Fachkräfte – sie werden gesucht, dringender als je zuvor. Laut aktuellen Zahlen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) fehlen in Deutschland bereits über 400.000 Fachkräfte (Stand März 2022), rund 50.000 mehr als noch vor der Pandemie. Unter anderem diese Tatsache ist für viele Unternehmen ein Grund, Personaldienstleistungen zu kontaktieren und zu beauftragen, um ihren Personalbedarf kurzfristig decken zu können. Doch nicht nur Unternehmen haben immer mehr Schwierigkeiten, passende Mitarbeiter zu finden. Auch Personaldienstleister kommen langsam an ihre Grenzen, geeignete Fachkräfte zu finden, die dem Anforderungsprofil entsprechen.

Qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland – auch bei der CONLOG

Wenn der deutsche Fachkräftemarkt wie leer gefegt erscheint, gilt es, über den Tellerrand hinaus zu schauen und die Möglichkeiten von Auslands-Recruiting auszutesten. Auslands-Recruiting und qualifizierte Zuwanderung sind die Lösungen, um den sich immer weiter zuspitzenden Fachkräftemangel in Deutschland abzufedern.

Die einzige Hürde stellt derzeit die Gesetzeslage dar, die besagt, dass potenzielle Mitarbeiter aus dem nicht-europäischen Ausland nicht als Zeitarbeitnehmer eingesetzt werden dürfen. Um eine Arbeitserlaubnis zu bekommen, müssen die Fachkräfte aus dem europäischen Ausland eine Beschäftigung in Vollzeit nachweisen können, die Tätigkeit bei Zeitarbeitsunternehmen ist hier zunächst nicht vorgesehen.

Die Rekrutierung von Fachkräften aus dem europäischen Ausland hingegen ist derweil möglich und wird bereits von einigen Personaldienstleistern umgesetzt. Die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit bestätigen das: Branchenübergreifend beträgt der Anteil an ausländischen Fachkräften deutschlandweit 13,5%. Betrachtet man nur die Zeitarbeitsbranche, liegt hier der Anteil bei 40,3% ausländischen Beschäftigten.

Auch die CONLOG hat bereits erfolgreich Fachkräfte aus Lettland, Litauen und Estland rekrutiert. Im März 2022 hießen wir somit zwei neue Mitarbeiter bei der CONLOG in Koblenz herzlich willkommen! Die beiden sind derzeit als Lagerhelfer in Koblenz eingesetzt. Da der berufliche Neustart in einem fremden Land nicht einfach zu bewältigen ist, werden die neuen Mitarbeiter von Beginn an persönlich betreut: Wir unterstützen bei der Wohnungssuche und den Behördengängen, kümmern uns um einen Platz in der Sprachschule und sind bei Problemen und Fragen immer als persönlicher Ansprechpartner erreichbar.

Auslands-Recruiting – die Lösung für Heute und Morgen

Fachkräfte aus dem Ausland an Bord zu holen, könnte sich somit als große Chance für die Zeitarbeit erweisen. Die Beschäftigungsform Zeitarbeit ist nach wie vor attraktiv und besonders auch für ausländische Fachkräfte interessant: Sie ist tarif- und arbeitsrechtlich abgesichert und für all diejenigen interessant, die unterschiedliche, vielfältige und abwechslungsreiche Einsatzfelder suchen – und all das bei einem Arbeitgeber.

Sie sind auch auf der Suche nach einem Job der zu Ihnen passt?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Hier gelangen Sie direkt zu unseren offenen Stellenangeboten