D wie Dienstvertrag

D wie Dienstvertrag

Der Dienstvertrag ist ein Vertragsmodell, in welchem der Auftragnehmer einen Dienst gegenüber dem Auftraggeber leistet z.B. in Form von Arbeitsleistung. Für diesen Dienst zahlt der Auftraggeber ein vorab vereinbartes Entgelt.
Im Gegensatz dazu steht der Werkvertrag .

Gut zu wissen

Durch den Dienstvertrag wird nicht der Erfolg eines Projektes geschuldet, sondern nur die Leistung des Auftragnehmers. In dieser Vertragsform gibt es demzufolge keine Erfolgsgarantie.

Demensprechend ist dieses Vertragsmodell vergleichbar mit der Beauftragung eines Anwaltes: Ein Unternehmen beansprucht in einem Rechtsfall einen Anwalt, dieser vertritt das Unternehmen vor Gericht. Bei einem Dienstvertrag schuldet der Anwalt dem Unternehmen nicht etwa, dass eine Klage gewonnen wird, sondern lediglich die Arbeitsleistung und den Aufwand, der damit verbunden ist.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Quick Message

Wie kann ich weiterhelfen? Wenn Sie eine telefonische Beratung wünschen, hinterlassen Sie mir gerne auch eine Telefonnummer.

Datenschutz*
Was ist die Summe aus 7 und 8?